d / f / e

22.11.2017

neu
aktuell
2004 und aelter
bild & wort
textarchiv
hintergrund
medienresonanz

Existenzrecht für Kunst und Künstler?

Solothurn Künstlerhaus S11 (Martin Rohde, Christine Zürcher)
Freitag/Samstag 07./08. 07.2006

Ausstellung und Symposium "Überlebensstrategien von Kunst und KünstlerInnen"mit den Referenten Christopf Schelbert, Thomas Zollinger, Lex Vögtli, Heinrich Gartentor, Enno Schmidt, Roman S. Jäggi, Christoph Urwyler, Thomas Woodtli, Hedi Ernst, Armin Heusser, Alexandra Melar. Thomas Zollinger: Präsentation der Videodokumentation "40 Minuten Stehen" zusammen mit weiteren Materialien aus "CH liebt Kunst", Referat "Gibt es ein Existenzrecht für Kunst und Künstlerinnen?"

„Im 2. Obergeschoss führt das Wort 'Thematisierung' zu einer 40-minütigen Videodokumentation von Thomas Zollinger: gezeigt wird eine radikale Formulierung von Minimal Art und Performance. Menschen stehen in einem Raum und machen auf minimale Strukturen des radikalen Lebens aufmerksam."
Solothurner Zeitung 23.06.2006