d / f / e

22.11.2017

neu
aktuell
2004 und aelter
bild & wort
textarchiv
hintergrund
medienresonanz

Körper Stadt Raum I - Linz

Verschiedene europäische Städte
ab Juli 07: Linz, Graz, Istanbul, Dresden, Greifswald, Madrid

Die Stadtdurchwanderungen von Thomas Zollinger folgen einer bestimmten Idee, einem speziell für den Ort erarbeiteten Konzept oder der Intuition. Elemente darin sind die Verlangsamung des Gehtempos bis zum Stillstand und das Tanzen aus dem Gehen heraus. Der Weg führt je nach Umfang des Projekts durch private Wohnungen und leere Ladenlokale, die vor Ort gesucht werden, eventuell auch durch Veranstaltungen, Büros und Shopping Centers, Galerien, Kunsthäuser, gerne auch durch Fabriken.

Die Stadtdurchwanderungen werden als Nonstop-Performance von in der Regel 6 Stunden bis zu 7 Tagen konzipiert, vorbereitet und durchgeführt. Durch die lange Performance-Dauer werden notwendigerweise elementare Handlungen wie Essen, Trinken, Pissen, Schlafen, Sprechen, Sitzen, Bewegen, Berührung thematisiert und einer künstlerischen Bearbeitung zugeführt. Das bedeutet in der Tendenz die Anordnung der elementaren Handlungen entlang der im voraus erarbeiteten Strecke, im öffentlichen Raum, in leeren Ladenlokalen, in Wohnungen, in Galerien und Kunsträumen, konsequenterweise als performative Inszenierung und in Interaktion mit Projektgästen, Passanten und (Medien-)Öffentlichkeit.

 

 

nach Linz hinein, durch Linz hindurch, aus Linz hinaus (21.09.2007)