d / f / e

21.08.2018

neu
aktuell
2004 und aelter
bild & wort
textarchiv
hintergrund
medienresonanz

Bieler Tagblatt 05.09.2001

Centre PasquArt: 40 Minuten Stehen

Sein in Zeit und Raum erfahren

Annelise Zwez

Zum Abschluss von «CH liebt Kunst» lud der Bieler Künstler Thomas Zollinger zur Teilnahme an der Performance «40 Minuten Stehen» ins PasquArt ein.

Wer meint er wisse, wie lange 40 Minuten sind, täuscht sich möglicherweise. Die 50 Männer und Frauen hingegen, die sich am Montagabend an Thomas Zollingers Performance «40 Minuten Stehen» beteiligten, haben sie erfahren. Als körperlich, seelisch und geistig überraschend dichtes, anstrengendes und reiches Erlebnis. Während mehr als zweier Jahre hat Thomas Zollinger den Staat gefragt wie er es halte mit der Kunst und dabei die Erfahrung gemacht, dass der Künstler rechtlich nicht existiert. Getragen wird nur die soziale Existenz. Um diese ging es denn auch in der Abschluss-Performance. In einem seltenen Zusammengehen von Fürsorgeamt und Museum standen Menschen verschiedenster Herkunft und sozialer Stellung gemeinsam in der Salle Poma. Schillernd und wortlos. Den Raum ausspannend und tragend - als Ausdruck des Seins in der Zeit. Der Vergänglichkeit entzogen durch eine Videoaufnahme (Kamera: Stephan Fawer), die als Teil von Zollingers Projekt «CH liebt Kunst» bleibt.

 

(CH liebt Kunst, 40 Minuten Stehen)